exhibition

Sonderausstellung der Belgischen Kunstvereinigung L'Art Contemporain


ID: 649, Status: completed
Exhibition period:
Mar 1914
Type:
group
Organizing Bodies:
Quickstats
Catalogue Entries: 58
Artists: 38
Gender: female: 1, male: 37
Nationalities: 1
collapse all Catalogue View List View
Date Title City Venue Type
Date Title City Venue # of common Artists
1908 Ausstellung Belgischer Kunst unter den Auspicien der Gesellschaft L'Art Contemporain d'Anvers Vienna Galerie Arnot 9 artists
Oct 1‒Nov 1, 1908 Ausstellung Belgischer Kunst Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 26 artists
Apr 26‒Jul 1915 Exhibition of Work by Modern Belgian Artists Brighton Public Art Galleries 13 artists
Mar 1‒Apr 5, 1908 La Libre Esthétique, Salon Jubilaire Brussels Brussels (exact location unknown) 9 artists
Jul‒Sep 1907 Salon des Beaux-Arts d'Ostende Ostend Casino Kursaal Oostende 5 artists
Mar 12‒Apr 17, 1910 La Libre Esthétique. L'Évolution du Paysage Brussels Brussels (exact location unknown) 5 artists
Feb 21‒Mar 23, 1905 La Libre Esthétique. La douzième Exposition Brussels Brussels (exact location unknown) 4 artists
Nov 1908‒1909 Téli nemzetközi kiállítás [International Winter Exhibition] Budapest Műcsarnok 12 artists
Mar 9‒Apr 14, 1912 La Libre Esthétique. La dix-neuvième Exposition à Bruxelles Brussels Brussels (exact location unknown) 3 artists
Jul 10‒Aug 1, 1909 Doe Stil Voort. IIIe Jaarlijksche Tentoonstelling. IIIe Exposition Annuelle Brussels Hedendaagsche Museum - Musée Moderne 3 artists
Mar 18‒Apr 23, 1911 La Libre Esthétique, dix-huitième Exposition à Bruxelles Brussels Brussels (exact location unknown) 3 artists
Feb 8‒Mar 9, 1908 Exposition inaugurale de la Salle des Fêtes de la Ville, sous les auspices de l'Administration Communale. [Inhuldigingstentoonstelling der Stadsfeestzaal, met de ondersteuning van het Gemeentebestuur.] Antwerp [Salle des Fêtes de la Ville Anvers] 9 artists
Jun 12‒Jul 4, 1909 Les Indépendants Cercle d'Art / VIe Salon annuel Brussels Brussels (exact location unknown) 3 artists
Mar 7‒Apr 13, 1914 La Libre Esthétique. Hommage à Dario de Regoyos Brussels Brussels (exact location unknown) 3 artists
Mar 3‒Apr 3, 1907 La Libre Esthétique. Quatorzième Exposition Brussels Brussels (exact location unknown) 2 artists
Jun 6‒28, 1908 Les Indépendants Cercle d'Art. Ve Salon annuel Brussels Brussels (exact location unknown) 2 artists
1913 Exposition Universelle et Internationale de Gand en 1913: Groupe II. Beaux-Arts: Œuvres modernes. Ghent Exposition universelle de Gand 20 artists
Mar 7‒Apr 12, 1909 La Libre Esthétique. Seizième Exposition Brussels Brussels (exact location unknown) 2 artists
May 9‒Nov 2, 1914 Exposition Générale des Beaux-Arts / Salon Triennale Brussels Palais du Cinquantenaire 12 artists
Jun 1‒23, 1912 Les Indépendants Cercle d'Art / IX. Salon annuel Brussels Brussels (exact location unknown) 2 artists
Jun 10‒Jul 3, 1911 Les Indépendants Cercle d'Art / VIIIme Salon annuel Brussels Brussels (exact location unknown) 2 artists
Apr 22‒Oct 31, 1907 VII. Esposizione Internazionale d’Arte della Città di Venezia Venice Giardini Pubblici 10 artists
May 9‒12, 1914 Collection Roger Marx. Tableaux, Pastels, Dessins, Aquarelles, Sculptures Paris Galerie Manzi, Joyant 2 artists
1906 Elfte Ausstellung der Berliner Secession Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 3 artists
Nov‒Dec 1911 Exposition Internationale de l'Art Chrétien Moderne / Organisée par la Société de Saint-Jean Paris Palais du Louvre - Pavillon de Marsan 2 artists
Apr 22‒Oct 31, 1909 VIII. Esposizione d'Arte della Città di Venezia Venice Giardini Pubblici 6 artists
1912 Sommaire des Peintures et Sculptures de l'École Contemporaine exposées dans les Galeries du Musée National du Luxembourg Paris Musée National du Luxembourg 6 artists
01/06/1905 - end/10/1905 IX. Internationale Kunstausstellung Munich Königlicher Glaspalast 13 artists
Apr 22‒Oct 31, 1905 VI. Esposizione d'Arte della Città di Venezia Venice Giardini Pubblici 4 artists
Oct 1‒Nov 8, 1908 Salon d'Automne. 6e Exposition Paris Grand Palais des Champs Elysées 2 artists
Jul 15‒Aug 28, 1905 Gemeentelijke Tentoonstelling van Kunstwerken van Levende Meesters. [Municipal Exhibition of Works of Art of Living Masters.] Arnhem Musis Sacrum 2 artists
May 1‒Oct 20, 1907 Internationale Kunstausstellung Mannheim Mannheim Kunsthalle Mannheim 2 artists
Oct 6‒Nov 15, 1906 Salon d'Automne. 4e Exposition Paris Grand Palais des Champs Elysées 2 artists
Oct 18‒Nov 25, 1905 Salon d'Automne. 3e Exposition Paris Grand Palais des Champs Elysées 2 artists
Organizing Committee
“EHRENAUSSCHUSS zur Förderung der Ausstellung.
POULLET, Minister der Schönen Künste und der Wissenschaften, Brüssel.
VERLANT, Generaldirektor der Direktion der Schönen Künste, Brüssel.
LAMBOTTE, Direktor der Direktion der Schönen Künste, Brüssel.
JAN DE VOS, Bürgermeister der Stadt Antwerpen.
C. G. GRISAR, Vorsitzender des l'Art Contemporain, Antwerpen.
SEIGIERS und GOOD, zweite Vorsitzende des l'Art Contemporain, Antwerpen.
GOEMAERE, Schatzmeister des l'Art Contemporain, Brüssel.
POL DE MONT, Konservator der Königl. Gemäldegalerie zu Antwerpen und Schriftführer des l'Art Contemporain.
Dr. OTTO STEINMEISTER, Regierungs-Präsident, Köln.
M. WALLRAF, Oberbürgermeister von Köln.
W. LAUÉ, Beigeordneter, Köln.
AUG. HALEWYCK, Belgischer Generalkonsul, Köln.
JOH. I. VON STEIN, Belgischer Konsul, Köln.
KOM.-RAT Dr. RICHARD VON SCHNITZLER, Vorsitzender d. Kölnischen Kunstvereins.
GEH. KOM.-RAT Dr. J. NEVEN DUMONT, 2. Vorsitzender.
Dr. G. FUCHS, Köln.
Dr. PAUL SELIGMANN, Köln, Schriftführer und Schatzmeister des Kölnischen Kunstvereins.
Dr. A. HAGELSTANGE, Direktor des Wallraf-Richartz-Museums, Köln.
Geschäftsführung: W. KLUG”, p. 7-8
Catalogue
Sonderausstellung der Belgischen Kunstvereinigung L'Art Contemporain. M. Dumont Schauberg 1914.
Nr. of pages: 12.
Holding Institution: Kunst und Museumsbibliothek der Stadt Köln (KMB)
Preface
[no author]: Vorwort, p. 2-6

“VORWORT.
Deutschland hat von jeher den künstlerischen Strömungen des Auslandes ein weitgehendes Interesse entgegengebracht. So ist es denn nicht das erste Mal, daß es belgische Künstler bei sich zu Hause begrüßt. Schon im Jahre 1908 veranstalteten der "Art Contemporain" von Antwerpen und die "Societe Royale des Beaux-Arts" aus Brüssel eine große Ausstellung in Berlin, die in einer sorgfältig erwogenen Auswahl die Werke der interessantesten zeitgenössischen Künstler in sim vereinigte.
Es gelang ihr, die Aufmerksamkeit und freundliche Teilnahme weiter Kreise für die moderne Kunst des Nachbarlandes zu erwecken.
Der damalige Erfolg erübrigt es nun, auf den Wert der gegenwärtigen Ausstellung hinzuweisen, mit der der "Art Contemporain" von Antwerpen vor die deutsche Kunst gemeinde tritt.
[p. 2]
Zwar reimt sie an den Umfang der Berliner Ausstellung nicht heran und kann deshalb auch nicht ein gleich abgeschlossenes Bild geben; immerhin vereinigt sie einige der
Hauptnamen, die bahnbrechend für die neue belgische Schule gewirkt und diese in selbständiger und charaktervoller Weise weitergeführt haben.
Belgien nimmt eine vermittelnde Stellung zwischen germanischem und romanischem Geiste ein. Diese führte im 19. Jahrhundert einen wirtschaftlichen Aufschwung sondergleichen herbei. Aber aum kulturell und besonders in Malerei und Bildhauerei brach eine neue Blütezeit für das Land an. Wie unsere Ausstellung es auch zeigt, hat Belgien es verstanden, alle die starken Einflüsse von außen in sich aufzunehmen, ohne die Merkmale seines künstlerischen Eigenlebens zu verlieren. Belgien blickt auf eine ruhmvolle künstlerische Vergangenheit zurück. Zwar gibt es keine Schule mehr mit so fester Tradition wie früher; der Künstler ist individualistischer, seine Seele ist komplizierter,
[p. 3]
vielgestaltiger geworden, wie die des modernen Menschen überhaupt; überschaut man aber die moderne flämisch-wallonisme Kunst als Ganzes, so darf man trotzdem von einer kollektiven belgischen Kunst reden. Und es zeugt von der starken und lebendigen Kraft des belgischen Volkes, daß es in der Kunst seine Selbständigkeit gegenüber den beiden großen Nachbarkulturen behaupten konnte. Auch die Werke der eigenwilligsten belgischen Künstler von heute lassen unzweideutig erkennen, daß sie unter demselben Himmel, im Schoße desselben Volkes entstanden sind, wie die Bilder jener großen Meister der flämisch-belgischen Blütezeit. Seit den Tagen der Leys und De Braekeleer geht die belgische Kunst wieder ziel- und triebsicher ihren eigenen Weg.
Getreu seinen Satzungen will der "Art Contemporain" diesen Weg ebnen helfen, damit er den jüngeren Künstlern weniger dornenvoll sei, als einst dem großen und vielverkannten Henri De Braekeleer. Ein Merkmal der Ausstellungen des "Art Contemporain" sind die Vorführungen der einzelnen
[p. 4]
Maler in einer größeren Anzahl von Bildern. Das ist sowohl bei den Ausstellungen der Werke verstorbener Meister, wie, soweit als möglich, auch der lebenden Künstler durchgeführt worden und hat sich in ausgezeichneter Weise als die einzig richtige Ausstellungsart bewährt. Leider konnte dies Prinzip hier nicht durchgeführt werden, doch
bleibt es ein Gegenstand unseres Programms, im Ausland den Gesamtausstellungen später auch Sonderausstellungen einzelner oder nur weniger Künstler mit vielen ihrer Bilder folgen zu lassen.
Gute Ausstellungen sind heute mehr als je nötig, um es dem gebildeten Laien zu erleichtern, Stellung zur modernen Kunst zu gewinnen. Und unsere bisherigen Erfolge erfüllen uns mit dem freudigen und stolzen Bewußtsein, daß der "Art Contemporain" von seinem hochgesteckten Ziele nicht allzu weit entfernt bleibt.
Und nicht nur durch Entsendung belgischer Werke nach Deutschland, auch durch Ausstellung deutscher in Belgien, sucht der "Art
[p. 5]
Contemporain" das gegenseitige Verständnis in beiden Ländern zu fördern. Im Laufe der Jahre fanden 25 deutsche Künstler Aufnahme in unseren Sälen, darunter: Böcklin, Thoma, Ludwig von Hoffmann, Fritz und Erich Erler, Habermann, Gallhof, Pütz, Püttner, Osswald, Münzer.
Sie wurden mit lebhaftestem Interesse begrüßt und wirkten besonders durch die Nebeneinanderstellung mit den einheimischen Malern lehrreich und anregend.”
Catalogue Structure
Preface, p. 2-6
"Ehrenausschuss", p. 7-8
Cat. entries, p. 9-12
Additional Information
Other Mediums listed

+Gender Distribution (Pie Chart)

+Artists’ Age at Exhibition Start(Bar Chart)

+Artists’ Nationality(Pie Chart)

+Places of Activity of Artists(Pie Chart)

+Exhibiting Cities of Artists(Pie Chart)

+Types of Work(Pie Chart)

+Catalogue Entries by Nationality(Pie Chart)

Name Date of Birth Date of Death Nationality # of Cat. Entries
Louis Artan de Saint Martin 1837 1890 BE 1
Hippolyte Boulenger 1837 1874 BE 1
Richard Baseleer 1867 1951 BE 2
Emile Charlet 1851 1910 BE 1
Emile Claus 1849 1924 BE 1
Albert Crahay 1881 1914 BE 1
Hippolyte Daeye 1873 1952 BE 2
Henri de Braekeleer 1840 1888 BE 1
Charles Corneille Auguste de Groux 1825 1870 BE 1
Alfred Delaunois 1876 1941 BE 2
James Ensor 1860 1949 BE 2
Emile Fabry 1865 1966 BE 2
Léon Frédéric 1856 1940 BE 2
Victor Hageman 1868 1938 BE 1
Frans Hens 1856 1928 BE 1
Adriaan Joseph Heymans 1839 1921 BE 2
Marcel Jefferys 1872 1924 BE 1
Eugène Laermans 1864 1940 BE 2
Evrard Larock 1865 1901 BE 1
Hendrik Leys 1815 1869 BE 1
Willem, the younger Linnig 1842 1890 BE 1
Xavier Mellery 1845 1921 BE 2
Charles Mertens 1865 1919 BE 2
Constantin Meunier 1831 1905 BE 1
Auguste Oleffe 1867 1931 BE 2
Armand Rassenfosse 1862 1934 BE 1
Alice Ronner 1857 1957 BE 2
Félicien Rops 1833 1898 BE 1
Jacobs Smits 1856 1928 BE 2
Joseph Stevens 1816 1892 BE 1
Jan Stobbaerts 1839 1914 BE 2
Walter Vaes 1882 1958 BE 2
Eugeen van Mieghem 1875 1930 BE 2
Pieter Verhaert 1852 1908 BE 1
Théodore Verstraete 1850 1907 BE 1
Alfred Verwée 1838 1895 BE 1
Emile Vloors 1871 1952 BE 2
Guillaume Vogels 1836 1896 BE 1
Recommended Citation: "Sonderausstellung der Belgischen Kunstvereinigung L'Art Contemporain." In Database of Modern Exhibitions (DoME). European Paintings and Drawings 1905-1915. Last modified Nov 8, 2019. https://exhibitions.univie.ac.at/exhibition/649