exhibition

XXXIII. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Wien Secession


ID: 1270, Status: proof read
Exhibition period:
Mar 1909
Type:
group
Currency:
K (Austro-Hungarian Krone)
Quickstats
Catalogue Entries: 241
Artists: 75
Gender: female: 10, male: 65
Nationalities: 10
collapse all Catalogue View List View
Date Title City Venue Type
Date Title City Venue # of common Artists
Apr‒Jul 1910 XXXVI. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 43 artists
Apr 3, 1908 XXX. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession Wien Vienna Gebäude der Secession 29 artists
Apr‒Jul 1911 XXXVIII. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession. Wien Vienna Gebäude der Secession 33 artists
Mar‒May 1907 XXIX. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Wien Vienna Gebäude der Secession 31 artists
Dec 15, 1911‒Feb 4, 1912 Winter-Ausstellung. Wiener Secession und Gedächtnis-Ausstellung Hubert von Heyden ✝ Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 25 artists
Mar‒Jul 1912 XLI. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 30 artists
Nov‒Dec 1913 XLV. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 22 artists
Mar‒Jul 1913 XLIV. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 25 artists
Mar‒May 1906 XXVI. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession Wien Vienna Gebäude der Secession 30 artists
Mar‒May 1905 XXIII. Ausstellung der Vereinigung Bildend. Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 23 artists
Mar‒Jul 1914 XLVII. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 21 artists
Nov‒Dec 1906 XXVII. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 20 artists
Aug‒Sep 1915 Kunstausstellung. Wirtschaftsverband bildend. Künstler Österreichs [2.] Vienna Räume des Künstlerbundes Hagen - Zedlitzgasse 13 artists
Nov‒Dec 1905 XXIV. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 11 artists
1906 Imp. Royal Austrian Exhibition London Earls Court 14 artists
Jan‒Feb 1913 XLIII. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 9 artists
Jan‒Feb 1914 XLVI. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 6 artists
Jan‒Feb 1907 XXVIII. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession. Münchner Secession Vienna Gebäude der Secession 5 artists
Feb 29‒Apr 20, 1908 Frühjahr-Ausstellung des Vereins bildender Künstler Münchens "Secession" Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 5 artists
May 2‒Oct 6, 1905 2. Deutsche Künstlerbund Ausstellung Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 6 artists
01/061907 - end/10/1907 Internationale Kunst-Ausstellung des Vereins bildender Künstler Münchens (E.V.) "Secession" Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 5 artists
May 23‒Jun 20, 1909 VI. výstava „Sdružení výtvarných umělců moravských“ v Hodoníně. Umění polské a moravské [VI. Exhibition of the "Association of Moravian Artists" in Hodonín. Polish and Moravian Art] Hodonín Hodonín (exact location unknown) 3 artists
Feb 6‒Mar 1908 Ausstellung der Vereinigung Polnischer Künstler "Sztuka" Vienna Räume des Künstlerbundes Hagen - Zedlitzgasse 3 artists
Jan 1909 Exhibition of Contemporary German Art New York Metropolitan Museum of Art 4 artists
1909 XXXV. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 2 artists
Nov 1911‒Jan 1912 XXXIX. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 2 artists
15/05/1908 - end/10/1908 Internationale Kunst-Ausstellung des Vereins bildender Künstler Münchens (E.V.) "Secession" Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 4 artists
Jun 1906 Internationale Kunst-Ausstellung des Vereins bildender Künstler Münchens (E.V.) "Secession" Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 4 artists
May 18‒Oct 31, 1910 Internationale Kunstausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 4 artists
Mar 1906 Frühjahr-Ausstellung des Vereins bildender Künstler Münchens "Sezession" Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 4 artists
Dec 1909‒Jan 1910 Weihnachtsausstellung. Künstlerbund Hagen [31. Ausstellung] Vienna Räume des Künstlerbundes Hagen - Zedlitzgasse 3 artists
May 23‒Oct 31, 1914 Kunstausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 5 artists
Nov‒Dec 1910 XXXVII. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession Vienna Gebäude der Secession 5 artists
May 16‒Oct 31, 1911 Internationale Kunstausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 4 artists
Mar 8‒Apr 6, 1913 Bund Österreichischer Künstler és Gustav Klimt gyüjteményes kiállitása [Exhibition of the Bund Österreichischer Künstler and the Collected Works Gustav Klimt] Budapest Művészház 2 artists
march-june 1905 Hagenbund. XV. Ausstellung Vienna Räume des Künstlerbundes Hagen - Zedlitzgasse 2 artists
Mar 2‒May 10, 1909 Frühjahr-Ausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 3 artists
Mar 16‒Jun 1906 Hagenbund. Neunzehnte Ausstellung Vienna Räume des Künstlerbundes Hagen - Zedlitzgasse 2 artists
Mar 3‒Apr 20, 1911 Frühjahr-Ausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 4 artists
Nov 1909 Eröffnungs-Ausstellung November 1909. Moderne Galerie München Munich Moderne Galerie (Heinrich Thannhauser) 2 artists
Feb 1‒Mar 31, 1914 Internationale Ausstellung in der Kunsthalle Bremen Bremen Kunsthalle Bremen 4 artists
Oct 5‒Nov 1907 Hagenbund. XXIII. Ausstellung Vienna Räume des Künstlerbundes Hagen - Zedlitzgasse 2 artists
May 1‒Oct 20, 1907 Internationale Kunstausstellung Mannheim Mannheim Kunsthalle Mannheim 5 artists
Mar 1905 Frühjahr-Ausstellung des Vereins bildender Künstler Münchens "Sezession" Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 3 artists
Apr 1909 Achtzehnte Ausstellung der Berliner Secession Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 3 artists
1906 Elfte Ausstellung der Berliner Secession Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 3 artists
May 15‒Oct 31, 1912 Kunstausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 3 artists
Apr‒May 1913 73. výroční výstava Krasoumné jednoty pro Čechy [73. Annual Exhibition of the Art Union for Bohemia] Prague Rudolfinum 3 artists
May‒Oct 1913 LIA. Leipziger Jahresausstellung 1913 Leipzig Gelände der Internationalen Baufach-Ausstellung 5 artists
1910 Katalog-Auszug eines Teiles der im Besitze der Modernen Galerie befindlichen Werke Munich Moderne Galerie (Heinrich Thannhauser) 2 artists
1906 Munich Fine Art Exhibition London Grafton Galleries 3 artists
01/06/1905 - end/10/1905 IX. Internationale Kunstausstellung Munich Königlicher Glaspalast 18 artists
Oct 1911 Kunst unserer Zeit in Cölner Privatbesitz Cologne Wallraf-Richartz-Museum 2 artists
1906 Dritte Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes Weimar Großherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe 3 artists
Apr 22‒Oct 31, 1905 VI. Esposizione d'Arte della Città di Venezia Venice Giardini Pubblici 6 artists
01/03/1907 - end/04/1907 Frühjahr-Ausstellung des Vereins bildender Künstler Münchens "Secession" Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 2 artists
May 12‒Oct 16, 1910 Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes Darmstadt Darmstadt Städtisches Ausstellungsgebäude auf der Mathildenhöhe 3 artists
1907 Dreizehnte Ausstellung der Berliner Secession Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 2 artists
Mar 1‒Apr 20, 1910 Frühjahr-Ausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 2 artists
Apr 1910 Zwanzigste Ausstellung der Berliner Secession Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 2 artists
Feb 16‒Apr 20, 1908 Deutsche Kunstausstellung Bremen Bremen Kunsthalle Bremen 3 artists
Jun 30‒Oct 31, 1915 Kunstausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 2 artists
May 4‒Sep 30, 1913 Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes 1913 Mannheim Kunsthalle Mannheim 3 artists
Spring 1905 Tavaszi nemzetközi kiállítás [International Spring Exhibition 1905] Budapest Műcsarnok 3 artists
Feb 17‒Apr 15, 1906 Internationale Kunstausstellung Bremen Bremen Kunsthalle Bremen 3 artists
Apr 12‒Sep 30, 1914 Erste Ausstellung der Freien Secession Berlin Berlin Ausstellungshaus am Kurfürstendamm 208/9 2 artists
Feb‒Jun 1914 Seconda Esposizione Internazionale d'Arte "della Secessione". Rome Palazzo dell'Esposizone 2 artists
13/03/1913 - end/05/1913 Frühjahr-Ausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 2 artists
Apr 23‒Oct 31, 1910 IX. Esposizione d'Arte della Città di Venezia Venice Giardini Pubblici 4 artists
May 15‒Oct 3, 1909 Grosse Kunstausstellung [Düsseldorf] Dusseldorf Städtischer Kunstpalast 2 artists
Mar 2‒Apr 20, 1912 Frühjahr-Ausstellung der Münchener Secession Munich Königliches Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz 2 artists
Feb 9‒Mar 24, 1909 Akvarellek, pasztellek és grafikai művek nemzetközi kiállitása [International Exhibition of Aquarelles, Pastels and Graphics] Budapest Műcsarnok 2 artists
Apr 22‒Oct 31, 1909 VIII. Esposizione d'Arte della Città di Venezia Venice Giardini Pubblici 2 artists
Apr 22‒Oct 31, 1907 VII. Esposizione Internazionale d’Arte della Città di Venezia Venice Giardini Pubblici 2 artists
Organizing Committee
"ARBEITS-AUSSCHUSS:
Anton Nowak, Präsident.
Otto Friedrich; Anton Hanak; Friedrich König; Ferdinand Kruis; Robert Oerley; Ludwig Wieden.

RAUMGESTALTUNG: Robert Oerley
HÄNGEKOMMISSION: Otto Friedrich; Friedrich König: Anton Nowak; Robert Oerley; Ludwig Wieden.
PLAKAT: Otto Friedrich.
Rudolf Lechner, Sekretär", p. 402
Catalogue
Katalog der XXXIII. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Wien Secession. Vienna 1909.
Printed by: Christoph Reisser's Söhne, Wien V., nr. of pages: [PDF page number: 53], Catalogue published in: "Erdgeist. Illustrierte Wochenschrift", edited by Eugen Diehl (No. 26, Heft 12, Jahrg. IV., 27/03/1909), p. 399-432.
Holding Institution: online: Österreichische Galerie Belvedere, Research Center
Catalogue Price
0,60 [price of the magazine the catalogue has been published in]
Preface
Karl M. Kuzmany: Vorwort, p. 399-401

"Nicht eine Erläuterung zu dem lediglich aufzählenden Katalog, den auch diesmal die Vereinigung bildender Künstler Österreichs einem Sonderheft unserer Zeitschrift zur Veröffentlichung anvertraut hat, sondern nur ein ergänzender Zusatz sei in den folgenden Zeilen gebracht. Wunderlich genug wird es scheinen, daß darin von Werken die Rede ist, denen man in der Ausstellung selbst nicht begegnet, die aber doch zu ihr gehören. Das erklärt sich aus dem Charakter der Darbietungen selbst, wie er sich nun schon eingebürgert hat: es soll im Frühling ein Überblick über den Ertrag dessen ermöglicht werden, was die Mitglieder der "Sezession" im Laufe eines Jahres geplant und schaffend erstrebt haben. Es soll - aber das Ziel einer Vollständigkeit war und ist nie zu erreichen. Weniger hat es zu bedeuten, wenn das Programm irgend eine Kunstgattung ausschließt, heuer etwa die Graphik und anderer Kleinkunst; Zeit und Raum gebieten strengere und unüberwindlicher Einschränkungen, von der vornehmlich die Monumentalplastik und die Architektur betroffen werden. So handelt es sich darum, daß hier, was nicht als fertige Tat in dem hierfür zu engen Haus gezeigt werden kann, immerhin zu Worte kommt, sei es auch bloß in einem knappen Bericht.
Am übelsten daran sind bei Ausstellungen, die sich an ein Laienpublikum wenden, zweifelsohne die Architekten. Photographien der Bauten geben viel mehr von einzelnen Schaustücken und der Schauseite, ob sie nun das Innere oder das Äußere darstellen, einen Begriff als von der Organisierung des großen Ganzen; die Pläne, Grund- und Aufrisse, zu beurteilen, indem man sie geläufig "liest", dazu gehören Fachkenntnisse; plastische Modelle sind just nur ein Auskunftsmittel. Einen im verflossenen Jahre vollendeten Bau des Architekten Robert Oerley, das Sanatorium Luithlen, konnten wir unseren Lesern unlängst in reichlichen Bildern vorführen: jetzt entsteht ein Familienhaus für seinen Kollegen Schmutzer, merkwürdig dadurch, daß alle Wohnräume in einem weitläufigen Geschoß vereinigt sind, welches von dem Atelier überragt wird. Zur noch nicht erschienenen Konkurrenz um den Palast des Wiener Bankvereins war Oerley eingeladen, ebenso wie Leopold Bauer. Ihn bedenken die Bauherren der Sudetenländer mit großen Aufträgen; wie das im Jubiläumsjahre der Benützung übergebene Schützenhaus in Bauers Heimatstadt Jägerndorf erweist, knüpft er, bei aller stets betätigten modernen Gesinnung, an die örtliche Bautradition an; seine Stileigentümlichkeiten werden auch der Handelskammer in Troppau, der katholischen Kirche in Bielitz und dem jüngsten der von ihm herrührenden Landschlösser, dem von Malleschau in Mähren, aufgeprägt sein. Bei Josef Plečnik und seinem felsenfest gefügten Zacherl-Haus sei erwähnt, daß er es anläßlich der Kaiserjubiläumstage mit einer originellen Dekoration geschmückt hatte, er, der seine Begabung am liebsten sakralen [p. 399]
Aufgaben weihen möchte. Helfer war Plečnik bei der jüngsten Monumentalplastik Wiens, dem bald zur Vollendung gelangten Karl Borromäus-Brunnen. Es hat ihn Josef Engelhart erdacht und gebildet. Da konnte er seiner Passion, sich als Plastiker zu betätigen, in vollem Ausmaße Genüge tun. Die drei, das Wirken des Patrons illustrierenden Gruppen rings um den von einem Obelisken überragten Mittelstamm, die dreimal fünf Putti, welche die mit allerlei Getier bedachten Brunnenschalen tragen, endlich die Wasserspeier haben die modellierende Hand des Malers lange beschäftigt. Daß neuestens so viele Maler sich der Bildhauerei zuwenden, mag darin begründet sein, daß sie darin ein Korrektiv gegen die malerisch zerflossene Formengebung erblicken. Außer jener reichen Fülle von Rundplastiken, die durch Frömmel in Bronze gegossen wurden, hat Engelhart ein Marmorrelief gebildet, das für Brioni bestimmt und dem Andenken des Bekämpfers der Malaria, Geheimrat Koch, gewidmet ist. Die im Vorjahre ausgestellte Kolossalgestalt eines Sankt Michael, von Ferdinand Andri in Holz geschnitzt, wurde durch Hans Faustner als getreue Kopie in Kupfer getrieben und wird demnächst schon, teilweise bemalt und vergoldet, die Kreuzung des Bauernmarkts und der Brandstätte beherrschen. Auf einem Grabmal in Bad Hall findet eine Plastik von Rudolf Bacher, der auch gelegentlich den Pinsel mit dem Modellierholz tauscht, ihren Platz: das in Blei gegossene Hochrelief von sieben einen Feston tragenden Kindern, ein schlicht naturandächtiges Werk. - Edmund Hellmer hat zwei sehr verschiedene, bedeutsame Probleme zu lösen. Während er an dem wienerischen Denkmal für Johann Strauß arbeitet, beschäftigt ihn im Geiste schon das für Kaiserin Elisabeth, mit dessen Gestaltung ihn Kaiser Wilhelm als Schloßherr auf Korfu betraut hat. Zu Ende geführt ist das Schwind-Denkmal von Otmar Schimkowitz, dem es darum zu tun war, den mannigfaltig überlieferten Porträten das Wesentliche für ein typisierendes Bildnis zu entnehmen.
Die Zahl der österreichischen Graphiker hat sich um einen vermehrt, denn Alois Hänisch zeichnet nun mit der Lithographenkreide auf den Stein seine Landschaften oder ätzt sie in die Kupferplatte. Ferdinand Schmutzer, der hingegen von der Malerei ausgegangen ist und mitunter zu ihr zurückkehrt, geht mit seinen Radierungen immer mehr ins große; alles frühere, auch das Blatt mit Professor Chrobak, der in der alten Klinik seine praktische Vorlesung hält, wird durch ein figurenreiches Porträtstück ("Baron Chertek stellt den Antrag, den Präsidenten der Kreditanstalt, Ritter v. Taussig, zum Gouverneur zu ernennen") übertroffen, Rudolf Jettmar, der Maler-Radierer, hat den Karton für ein Mosaikgemälde am Neubau des Österreichischen Museums angefertigt, nicht zum erstenmal an wichtigen dekorativen Aufgaben beteiligt. Leopold Stolba sucht in seinem Laboratorium-Atelier den alten verläßlichen Farben auf die Spur zu kommen und bemüht sich um die Druckfähigkeit der Monotypien.
Unter den Malern ist nur einer der Möglichkeit beraubt, seine Jahresleistung der Ausstellung vollständig einzugliedern. In Linz hat nämlich Maximilian Liebenwein im Empfangsraum der "Allgemeinen Sparkasse und Leihanstalt" einen 20 m langen Fries an die Wand gemalt. Als ein leicht verständliches Sinnbild der sammelnden und der spendenden Wirksamkeit jenes Instituts nimmt die Mitte des Frieses ein Brunnen ein, dem Wasser zugetragen und aus dem solches geschöpft wird. Mit der Stadt und Ackerbreiten im Hintergrunde erscheinen die reale Werte schaffenden Gewerbe und Stände auf der einen Seite, den Taten der Barmherzigkeit und dem Wirken der Erziehung sowie der Künste gegenübergestellt. Die einzelnen Gruppen sind in ihrem Verhältnis zueinander übersichtlich entwickelt, die leise stilisierte Volkstracht und die Gestalten von modernem Zuschnitt passen sehr wohl zu dem streng prächtigen Goldgrund.
Ein Zufall wollte es, daß eben jetzt einige der fremdländischen "korrespondierenden" Mitglieder der Vereinigung in Wien daran sind, ihre neuesten Werke an die Öffentlichkeit zu bringen. Aber diese Arbeiten sind schon an dem Ort, für den sie bestimmt wurden, in ihre feste Umrahmung eingefügt, unweit vom Ausstellungshaus der Sezession, in dem neuen Gebäude der französischen Botschaft. Es ist bemerkenswert, daß Frankreich einige der besten seiner Künstler auf- [p. 400]
geboten hat, als es galt, im Auslande dem Vertreter seines Volkes eine dessen würdige Stätte zu bereiten. Der Plafond des Stiegenhauses ist von Albert Besnard gemalt, die Supraporten des in Eichenholz gekleideten Speisesaales sind von George Gardet, dem berühmten Tierplastiker, geschnitzt worden.
Bei einem erst kürzlich zur Sezession gesellten Maler, der in Wien allerdings nicht unbekannt ist, dem Tiroler Albin Egger-Lienz, sei kurz auf seinen Werdegang hingewiesen. Schon daheim, in dem Dorfe Striebach bei Lienz, hat er die erste Anleitung erfahren, durch seinen Vater, einen Kirchenmaler; seinen Lehrern an der Münchener Akademie, den Professoren Hackl und Lindenschmit, dankt er es, daß sie ihn nicht verbildeten, und als er alte Meister in der Pinakothek kopierte, waren ihm Rubens, Jordaens und Brouwer förderlich. Denn vorerst brauchte Egge-Lienz noch einen Widerhalt gegen die Blender, wie es etwa die modernen Spanier waren, unter deren Einfluß er sein erstes Bild "Charfreitag" malte, das sich jetzt im Wiener Hofmuseum befindet. In den Stoffkreis, den er nachmals nur selten mehr verließ, trat er 1895 mit seinem großen "Ave Maria nach der Schlacht am Berge lsel". Jetzt erscheint ihm die Komposition noch im Überlieferten befangen, obwohl er sich schon nach Möglichkeit der Atelierrequisiten, wie sie auf den Historienbildern angebracht wurden, enthielt. Seine Auffassung der Ereignisse des Jahres 1809 bricht sich dann allmählich Bahn; "das Kreuz" wirkt mit dem Ungetüm einer Naturgewalt, das vier Jahre später (1905) entstandene "Nach dem Friedensschluß in Tirol" ist von bitterer Entsagung erfüllt. Die Komposition wird von da an immer mehr, auf eine einläßliche Schilderung der Luftstimmung verzichtend, mit den Figuren sparsam, in eine straffe Rhythmik gefaßt. Gerade daß zwischendrein auch Bilder, wie die "Heilige Nacht", sich einstellen, ganz lebensnahe schummrig und mit intimen Gemütstönen, lassen den zum dekorativen Wandgemälde abzweigenden Weg um so deutlicher erkennen. Am festesten gefügt erscheinen "Die Wallfahrer", klobige Sarntaler Bauern, und die Ötztaler auf dem "Totentanz von anno Neun" sind vollends durch einen weiteren Verzicht auf lockende und individualisierende Farben verdüstert. Dem Kolorismus hat Egger-Lienz keineswegs abgeschworen, das geht aus seinen Naturstudien in der Art der "Mäher" hervor; aber er bäckt seine Gestalten nicht aus fein gemahlenem, sondern aus grob geschrotetem Mehl." [p. 401]
Catalogue Structure
"Vorwort", p. 399-401
"Arbeits-Ausschuss" / "Raumgestaltung" / "Hängekommission", p. 402
"Plan der Ausstellung" / "Verkaufsbedingungen", p. 403
Acknowledgments, p. 404
Reproductions, p. 405-420
Catalogue, p. 421-426
- "Vestibül", no cat. no., p. 421
- "Hauptsaal", cat. no. 1-26, p. 421
- "Über dem Eingang", no cat. no., p. 421
- "Grünes Zimmer", cat. no. 27-47, p. 421-422
- "Weisses Zimmer", cat. no. 48-75, p. 422
- "Graues Zimmer", cat. no. 76-97, p. 422-423
- "Gelber Saal", cat. no. 98-124, p. 423
- "Grauer Saal", cat. no. 125-158, p. 423-424
- "Blaues Zimmer", cat. no. 159-165, p. 424
- "Graues Zimmer", cat. no. 166-186, p. 424
- "Rotes Zimmer", cat. no. 187-208, p. 425
- "Durchgang", cat. no. 209-211, p. 425
- "Ver-Sacrum-Zimmer", cat. no. 212-235, p. 425-426
"Verzeichnis der Aussteller", p. 426
"Mitgliederverzeichnis", p. 427-429
"Mappe der Secession" / "Ver Sacrum", p. 430
Advertisements, p. 432 ff.
Additional Information
Catalogue Structure altered
Other Mediums listed
Participant Addresses listed
Members listed
Member Addresses listed
Note
- "Die Preise der Kunstwerke sind im Sekretariate zu erfahren. Der Verkauf wird ausschließlich durch den Sekretär der Vereinigung vermittelt. Ein Drittel des Kaufpreises ist bei Abschluß des Kaufes als Anzahlung, der Rest mit Schluß der Ausstellung zu erlegen. Der Transport der Kunstwerke erfolgt nach Schluß der Ausstellung auf Rechnung und Gefahr des Käufers.", p. 403

- Catalogue published in: "Erdgeist. Illustrierte Wochenschrift", edited by Eugen Diehl (No. 26, Heft 12, Jahrg. IV., 27/03/1909), p. 399-432
- Date information taken from date of the issue of "Erdgeist", p. 399

+Gender Distribution (Pie Chart)

+Artists’ Age at Exhibition Start(Bar Chart)

+Artists’ Nationality(Pie Chart)

+Places of Activity of Artists(Pie Chart)

+Exhibiting Cities of Artists(Pie Chart)

+Types of Work(Pie Chart)

+Catalogue Entries by Nationality(Pie Chart)

Name Date of Birth Date of Death Nationality # of Cat. Entries
Stephan Filipkiewicz 1879 1944 PL 6
Vlastimil Hofmann 1881 1970 CZ 3
Hans Frank 1884 1948 AT 5
Ludwig Wieden 1869 1947 AT 4
Richard Harlfinger 1873 1948 AT 5
Rudolf Jettmar 1869 1939 AT 2
Albin Egger-Lienz 1868 1926 AT 6
Ernst Eck 1879 1941 AT 2
Paul Treulich 1914 AT 2
Louise Pollitzer 1875 3
Abraham Neuman 1873 1942 PL 2
Max Kahrer 1878 1937 AT 2
Ferdinand, the younger Schmutzer 1870 1928 AT 3
Josef Engelhart 1864 1941 AT 4
Ludvík Ehrenhaft 1872 1955 CZ 2
Leopold Widliczka 1870 AT 2
Oswald Roux 1880 1961 AT 2
Marie Magyar 1854 1942 1
René Stengel 1879 1926 AT 2
Rudolf Paul Hirschenhauser 1882 AT 1
Ludwig Fürst 1887 1950 DE 1
Ida Kupelwieser 1870 1927 AT 1
Leopold Stolba 1863 1929 AT 1
Friedrich König 1857 1941 AT 3
Eduard Otto Braunthal 1873 1939 AT 2
Alfred Milan 1882 1951 AT 4
Julius Kollmann 1870 1
Leo Frank 1884 1959 AT 3
Carl Schmoll von Eisenwerth 1879 1947 DE 2
Karl Harrer 1881 AT 1
Louise Fraenkel-Hahn 1878 1939 AT 3
Karl Müller Oct 5, 1862 Mar 31, 1938 AT 9
Alfons Karpinski 1875 1961 PL 1
Artur Markowicz 1872 1934 PL 4
Alfred Hofmann 1879 1958 AT 1
Franz Gelbenegger 1875 1933 AT 3
Josef Stoitzner 1884 1951 AT 2
Maximilian Lenz 1860 1948 AT 3
Ferdinand Kruis Apr 25, 1869 Jan 17, 1944 AT 6
Matija Jama 1872 1947 SI 3
Sylvia Pachta 1871 1960 AT 2
Otto Friedrich 1862 1937 HU 3
Leo Putz 1869 1940 IT 17
Elsa Oeltjen-Kasimir 1887 1944 AT 4
Arthur Segal 1875 1944 RO 2
Sebastian Isepp 1884 1954 AT 4
Erich Albert Lamm 1880 1959 AT 1
Alfred Offner 1879 1947 AT 3
Hugo Noske 1886 1960 AT 1
Adolfo Levier 1873 1953 IT 3
Anton Nowak 1865 1932 AT 6
Marie Galimberti-Provázková 1880 1951 CZ 1
Fritz von Uhde 1848 1911 DE 1
Franz Jaschke 1862 1910 AT 1
Odon Moiret 1883 1966 HU 1
Ivan Meštrović 1883 1962 HR 1
Ernst Stöhr 1865 1917 AT 8
Ferdinand Matthias Zerlacher 1877 1923 AT 2
Carl Ederer 1875 1951 AT 11
Rudolf Nissl 1870 1955 DE 1
Hans von Hayek 1869 1940 AT 2
Alois Hänisch 1866 1937 AT 4
Franz Hohenberger 1867 1941 AT 11
Toma Rosandic 1878 1958 HR 1
Peter Grabwinkler 1885 1943 AT 1
Adolf Zdrazila 1868 1943 CZ 2
Helene Krauss 1870 1950 AT 1
Josef Kellner 1876 1929 AT 1
Percy Alb. Siljan 1
Maximilian Liebenwein 1869 1926 DE 3
Jan Rembowski 1879 1923 PL 3
Blanka Federn-Lipschütz 1879 AT 1
Emilie Dworsky 1883 1959 AT 2
Mieczysław Jakimowicz 1881 1917 PL 2
Ferdinand Andri 1871 1956 AT 5
Recommended Citation: "XXXIII. Ausstellung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs Wien Secession." In Database of Modern Exhibitions (DoME). European Paintings and Drawings 1905-1915. Last modified Nov 26, 2019. https://exhibitions.univie.ac.at/exhibition/1270